Bundesverband Lymphselbsthilfe e.V., i.L.

Der gemeinnützige Bundesverband Lymphselbsthilfe e.V. wurde im Herbst 2001 gegründet, als ein bundesweiter Zusammenschluss von Personen, die bereits an lymphostatischen Ödemen erkrankt sind oder gefährdet sind, solche auszubilden.

Lymphödeme können angeboren sein. Sie können nach Unfällen, Operationen und

 

Bestrahlungen - insbesondere auf Grund einer Krebserkrankung - auftreten. Sie können auch im Zusammenhang mit chronischen Gefäßleiden von Venen und Arterien, krankhafter Fettgewebs-vermehrung (Lipödem) und durch Rheuma oder andere Ursachen entstehen.


short explanation for english speaker

 


Die eigene Krankheit managen lernen!  

Der Verein förderte Maßnahmen zur Vorbeugung, Gesunderhaltung und Selbsthilfe bei Lip- und Lymphödemen.

Auch nachdem die Mitgliederversammlung nach 8 arbeitsreichen Jahren die Auflösung des BVL beschließen musste, bleiben die Aktivitäten der Gruppen davon unbenommen. Ehrenamtlich tätig sind in ganz Deutschland:
Einzelpersonen, Selbsthilfegruppen und auch unsere Familienangehörigen.


Wir können gemeinsam als Ödembetroffene und - gefährdete

  • in einzelnen Gesprächen voneinander lernen
  • uns in regionalen Selbsthilfe-Gruppen gegenseitig aktiv unterstützen
  • bundesweite Kontakte pflegen, um unsere Situation auf allen Ebenen besser nachvollziehen zu können und verbessern helfen

Unterschiedliche Angebote der Gruppen sind

  • praxisbezogene Informationen und Adressen für Betroffene
  • Gesprächskreise in regionalen Lip- und Lymphselbsthilfe-Gruppen
  • Schulungskurse für Betroffene und ihre Angehörigen
  • Kurse für Entstauungsgymnastik
  • Aufklärung bei anderen Krebs-Selbsthilfegruppen /-Sportgruppen bezüglich der Lymphproblematik
  • Tagungen und Fortbildungen gemeinsam zu besuchen und zu veranstalten

Ödeme haben verschiedene Ursachen, viele Gemeinsamkeiten!

Bei unterschiedlichsten Erkrankungen können Lymphödeme auftreten. Zu den jeweiligen Selbsthilfegruppen und Vereinen suchen auch weiterhin die 

      

Lymphselbsthilfe-Gruppen Kontakt und Austausch. Denn: Vernetzung und gemeinsame Wege erleichtern Selbsthilfeaktivitäten.

Wir, die Betroffenen, brauchen ein kompetentes, "sicheres" Lymphnetz!

Engagierte Fachleute sind für uns unerlässlich. Dringend brauchen wir eine funktionierende Versorgungskette aus lymphologisch versierten Ärzten, kompetenten Lymphtherapeuten, erfahrenen Bandagisten / Sanitätshäusern und Menschen aus der Pflege, Lymphödem orientierte Firmen und nicht zuletzt Krankenkassen, die das Notwendige zum Erhalt unserer Gesundheit bezahlen.

 

Gerade unter den sich verändernden Vorzeichen des Gesundheitssystems wird Aufklärung und qualifizierte Zusammenarbeit bei allen Beteiligten unserer Versorgungskette immer wichtiger!


Information


Bitte beachten: Die Liquidation ist im Okt. 2013 beendet. Der Verein somit erloschen - nähere Info !


Aktuelles


Spendensammlung für Olga K. geht über DLS weiter - Danke für Ihre Hilfe!